Öffnungszeiten

Katholisches Pfarramt
Bartholomä

Bitte beachten, dass das Pfarrbüro in den Ferien nur
Freitags von 15 – 18 Uhr (Tel. 7400) geöffnet ist.

Öffnungszeiten: 
Dienstags von 18 – 19 Uhr und
Freitags von 15 – 18 Uhr

Tel.: 07173- 7400

Version 13.3

Mitteilungen

undefined KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDE
ST. BARTHOLOMÄUS | BARTHOLOMÄ

Kirchenglocken erinnern uns, unser Herz in die Nähe Gottes zu bringen!
Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten!

Schülerwortgottesfeier
Zur Schülerwortgottesfeier am Freitag 22.06. um 7.45 Uhr in der Seitenkapelle der Kirche seid ihr Kinder ganz herzlich eingeladen! Kommt und singt und betet zusammen und geht dann gemeinsam gestärkt und froh zur Schule.

Liebe Kinder!
Am Sonntag feiern wir das Fest der Geburt des hl. Johannes des Täufers. Dieser Johannes war später der, der Jesus im Jordan getauft hatte. Alle, die nach ihm benannt sind, haben heute Namenstag. Alle Menschen, die jetzt nachfolgen wollen, lassen sich auch heute noch taufen und werden so Christen. Bist auch du schon in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen? Weißt du, wo und wann du getauft wurdest? Vielleicht kannst du in deinem Fotoalbum oder auf deiner Taufkerze nachschauen. Komm am Sonntag zum Gottesdienst und höre hierzu das Wort aus der Bibel und feiere die heilige Messe mit der Gemeinde; „Mein Sonntagsblatt“ erzählt auch davon, wo du malen und rätseln kannst. Viel Spaß!

Fahrdienst zum Gottesdienst
Wenn Sie gerne den Gottesdienst besuchen möchten, jedoch schlecht zu Fuß sind, können Sie sich für den Gottesdienst abholen und wieder nach Hause bringen lassen. Bitte dazu freitags in der Zeit von 15 – 17 Uhr bei „Miteinander Füreinander“ anmelden unter Telefon 0151-28127664.

Katholische Telefon-Seelsorge
Sagen, was Sorgen macht. Ansprechen, was bedrückt.
Wir sind immer für Sie da: Die Katholische Telefon-Seelsorge: Kostenfrei und verschwiegen freecal 0800/1110222.

Pfarrbüro
Das Pfarrbüro ist wieder dienstags von 18 – 19 Uhr und freitags von 15 – 18 Uhr (Tel. 7400) geöffnet.

Bilder - Kindergartenjubiläum „100 Jahre Kindergarten Arche Noah"

Weihbischof Matthäus Karrer mit Bürgermeister Kuhn beim Eintrag ins „Goldene Buch der bürgerlichen Gemeinde“

Firmung 2018 – „Ich GLAUBE, ich mache da MIT“

Mit dem Jugendgottesdienst am Christkönigsonntag hatten sich die Jugendlichen aus Bartholomä auf den Weg der Firmvorbereitung gemacht. Die Vorbereitung erstreckte sich über fünf Besinnungsabende und ein Projekt innerhalb der Gemeinde, bei dem sie das Gemeindeleben besser kennen lernten. Die Jugendlichen durften bei der Sternsingeraktion, beim Missionsnachmittag, beim ökum. Gottesdienst zum Fastenessen und vielen anderem mitwirken.
Am Sonntag, 22. April endete die Vorbereitungszeit mit einem feierlichen Firmgottesdienst in Bartholomä. 12 Firmlinge aus Bartholomä und 17 aus Lautern empfingen durch Weihbischof Matthäus Karrer die Bestärkung: „Sei besiegelt mit der Gabe Gottes, den Heiligen Geist“. Die jungen Menschen erhielten so die Zusage Gottes, dass sie auf ihrem Lebensweg nicht alleine unterwegs sind, dass sie aber auch fähig sind ihr Leben und ihren Glauben zu gestalten. „Ich GLAUBE, ich mache da MIT“ war das Firmmotto. Mit der Firmung bestätigten die Jugendlichen bewusst und freiwillig das Taufversprechen, das bei ihrer Taufe stellvertretend für sie die Eltern und Taufpaten abgegeben hatten. Die festlichen Lieder des Kirchenchores unter der Leitung von Carsten Weber begleiteten die Gottesdienstbesucher.

Pastoralreferentin Alina Czapka

Kinderkreuzweg 2018

Zahlreiche Kinder und ihre Eltern folgten der Einladung zum Kinderkreuzweg am Karfreitag  in die kathoilische Kirche Bartholomä. Dabei dachten sie an die schweren Stunden von Jesus Christus. Zum Schluss konnten alle Kinder Kressesamen als Zeichen des neuen Lebens in Blumenerde säen und mit nach Hause nehmen.

Ministrantenwinterwochenende 2018

undefined -zum vergrößern bitte aufs Bild klicken-

Von Freitag bis Sonntag verbrachten ein Teil der Ministranten der Kirchengemeinde St. Bartholomä ein erlebnisreiches Winterwochenende in Au  im hinteren Bregenzerwald. In der idylisch gelegenen Argenschluchthütte  bezogen zwölf Kinder und sechs Erwachsene ihre Quartiere. An zwei strahlenden Wintertagen konnten die Snowborder und Skifahrer zwischen sechs und dreizehn Jahren bei besten Schneebedingeungen in Damüls und Schoppernau ihr Können unter Beweis stellen. Auch Spiel, Spaß und Geselligkeit in der Selbstversorgerhütte kamen nicht zu kurz. Am Sonntag Abend konnten alle Teilenehmer wohlbehalten auf ein gelungenes Wochenende zurückblicken.

Mein altes Handy für Familien in Not

undefined © missio

Über 100 Millionen ausgediente Handys liegen ungenutzt in deutschen Schubladen. Dabei können diese Geräte noch viel Gutes bewirken. Der missio-Partner „Mobile-Box“ recycelt die enthaltenen Rohstoffe und bereitet noch nutzbare Geräte zur Wiederverwendung auf. Für jedes Handy erhält missio einen Anteil des Erlöses für die „Aktion Schutzengel – für Familien in Not – weltweit“.

Und so einfach geht es:

Im katholischen Pfarramt steht eine Sammelbox, in die Sie Ihr altes Handy zu den Öffnungszeiten legen können. Dazu ist folgendes zu beachten:

1.    Alle SIM- und Speicherkarten aus dem Handy entfernen.
2.    Handy inklusive Akku und Rückschale in die Aktionstüte im Pfarrbüro legen. Sollte der Akku lose sein, müssen die Pole mit einem Klebestreifen abgeklebt werden. Das Ladegerät kann ebenfalls beigefügt werden.
3.    Coupon auf der Lasche der Aktionstüte ausfüllen und den Umschlag in die Sammel-Box einwerfen.

Im Osten der DR Kongo kämpfen bewaffnete Milizen um Bodenschätze. Durch den illegalen Verkauf von Erzen wie Coltan finanzieren sie ihren Krieg. Die grausamen Kämpfe haben etwas mit unseren Handys zu tun: Coltan sorgt dafür, dass unsere Handys nicht überhitzen. 41 Handys enthalten so viel Gold wie eine Tonne Gold-Erz!

Deshalb ruft missio zu dieser Aktion auf und bittet um Ihre Mithilfe: Handys recyceln – Gutes tun! (Link)